Aktuelle Seite: Home

Deutscher Facharztverband e.V. - Mitgliederrundbrief

Fachärzte verleihen Medizinstudierenden Preis

Fachärzte verleihen Medizinstudierenden Preis
Berlin, 29.11.2012 – Die Fachärzte haben erstmals den mit 5.000 Euro dotierten Perspektivpreis verliehen, an dem sich der Deutsche Facharztverband beteiligt hat. Vergeben wurde der Preis über den Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa), dessen Vorstandsvorsitzender auch der DFV Vorsitzende Dr. Thomas Scharmann ist. Der diesjährige Preisträger, die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd), ist die Blaupause für die Initiative der vom SpiFa und dem DFV organisierten Fachärzte.. Die auszusuchenden Preisträger müssen kein abgeschlossenes Projekt vorweisen, sie müssen nicht auf ein berufspolitisches (gelebtes) Leben zurückblicken. Thomas Scharmann: „Die Voraussetzung ist, dass wir mit diesen und künftigen Preisträgern gemeinsam vorausdenken können, dass sie sich für unsere fachärztliche Sache engagieren. Und dass sie bereit sind, den Dialog und die Zusammenarbeit mit uns fortzuführen, zu intensivieren oder aufzunehmen.“ Idealerweise kann auch daraus ein gemeinsames Projekt erwachsen. Der SpiFa Perspektivpreis ist ein Beitrag dazu, die niedergelassenen Fachärzte als Einheit bekannter zu machen. Der Preis soll ihre politische Kontaktarbeit, die üblicherweise in Büros und Besprechungsräumen stattfindet, zu einem festlichen Ereignis im Jahr machen.
Die Preisverleihung selbst trägt dem Dialoggedanken Rechnung: Kernstück ist eine Diskussionsrunde, in der Meinungen ausgetauscht werden und, in der idealerweise, vorausgedacht wird.
Hoch über dem Gendarmenmarkt im Herzen Berlins wurde die Preisverleihung an den bvmd gefeiert. Melissa Camara Romero, bvmd Präsidentin, und Sonja Essmann, bvmd Vizepräsidentin - beide aus Aachen - nahmen den Preis entgegen. Die Festrede hielt Dr. Andreas Köhler, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), die Podiumsdiskussion leitete Andreas Mihm von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Für die gelungene Untermalung mit klassischer Musik sorgten die Mitglieder des Kammerorchesters des Georg Friedrich Händel Gymnasiums Berlin unter Leitung von Johannes Lucchesi.
Der DFV und der SpiFa dankt den Mitgliedern sowie den Vorsitzenden der Mitgliedsverbände, dass dieser Abend möglich und diese Idee mitgetragen wurde. Für die Organisation geht der Dank an Dr. Elisabeth Dannert und für die inhaltliche Vorbereitung an Joachim Stier.

Berlin, 29.11.2012 – Die Fachärzte haben erstmals den mit 5.000 Euro dotierten Perspektivpreis verliehen, an dem sich der Deutsche Facharztverband beteiligt hat. Vergeben wurde der Preis über den Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa), dessen Vorstandsvorsitzender auch der DFV Vorsitzende Dr. Thomas Scharmann ist. Der diesjährige Preisträger, die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V. (bvmd), ist die Blaupause für die Initiative der vom SpiFa und dem DFV organisierten Fachärzte.. Die auszusuchenden Preisträger müssen kein abgeschlossenes Projekt vorweisen, sie müssen nicht auf ein berufspolitisches (gelebtes) Leben zurückblicken. Thomas Scharmann: „Die Voraussetzung ist, dass wir mit diesen und künftigen Preisträgern gemeinsam vorausdenken können, dass sie sich für unsere fachärztliche Sache engagieren. Und dass sie bereit sind, den Dialog und die Zusammenarbeit mit uns fortzuführen, zu intensivieren oder aufzunehmen.“ Idealerweise kann auch daraus ein gemeinsames Projekt erwachsen. Der SpiFa Perspektivpreis ist ein Beitrag dazu, die niedergelassenen Fachärzte als Einheit bekannter zu machen. Der Preis soll ihre politische Kontaktarbeit, die üblicherweise in Büros und Besprechungsräumen stattfindet, zu einem festlichen Ereignis im Jahr machen.

Weiterlesen: Fachärzte verleihen Medizinstudierenden Preis

Seite 11 von 14

Unsere Partner

 

    „Wissen was Sache ist – Newsletter für alle Fachärzte.“
  

 

Go to top