Kontaktieren Sie uns
07345 - 9336785

60 Jahre UEMS

Berlin, 24. Juli 2018 – Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) gratuliert der UEMS zum 60-jährigen Bestehen

Der Spitzenverband der Fachärzte Deutschlands (SpiFa) gratuliert der European Union of Medical Specialists (UEMS) zum 60-jährigen Bestehen. Die UEMS wurde 1958 gegründet und repräsentiert europaweit 1,4 Millionen Ärzte. Ihr Präsident ist Dr. Romuald Krajewski aus Polen.

„Die UEMS ist für die fachärztliche Interessenvertretung in der EU unersetzlich“, sagte SpiFa-Geschäftsführer Lars F. Lindemann am Montag in Berlin. „Das soll auch in Zukunft so bleiben.“ Die UEMS müsse weiterhin vom Gedanken eines starken und geeinten Europas getragen sein. „Denn Gesundheitsversorgung hört nicht an der eigenen Landesgrenze auf.“

Zudem profitierten auch Ärzte von der Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der EU. „Medizinischer Fortschritt und zunehmende Hochleistungsmedizin fußen auf internationaler Forschung und interdisziplinärer wie interprofessioneller Zusammenarbeit. Dies kann nur gelingen, wenn die Interessen der Ärzte auch länderübergreifend gewahrt werden“, so Lindemann weiter.

Im Europaausschuss des SpiFa e.V. sind auf der europäischen Ebene die maßgeblichen Berufsverbände in Deutschland vertreten. Der SpiFa als größter deutscher Dachverband der Fachärzte hat inzwischen für alle fachärztlichen Berufsverbände die Organisation übernommen.