Über den DFV
über den DFV
...wer wir sind, was, warum und wie wir es tun
Mitglied werden
Mitglied werden
...in einer starken Gemeinschaft!
Service
Service
Juristische Hotline für Mitglieder
Politik
Politik
Die Positionen des DFV
Netzwerk
Netzwerk
Unsere Partner für gute Versorgung

Petition zur „Einführung von Flächentests zur elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und zum eRezept“

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder und Freunde des DFV e.V.

im Zuge der zahlreichen Probleme, die mit der Einführung der neuen Fachanwendungen der Telematikinfrastruktur (TI) einhergehen und für viele Ärger in den Praxen sorgen, weisen wir auf eine Petition der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) zur „Einführung von Flächentests zur elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und zum eRezept“ an den Deutschen Bundestag hin. Der Deutsche Facharztverband (DFV) unterstützt die Forderung nach einer einjährigen Testphase vor Einführung der neuen Anwendungen.

Hier kann man die Petition elektronisch unterzeichnen: https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2021/_10/_12/Petition_126863.html.

Die KVB fasst die wichtigsten Informationen zur Petition zusammen:

  • Ausgangslage
    Der Gesetzgeber führt elektronische Verfahren wie die eAU-Bescheinigung und das eRezept ohne angemessene Testphasen ein.
  • Auswirkungen
    Dadurch kann eine zügige, reibungslose und vertrauenswürdige Ausstellung künftig nicht mehr gewährleistet werden!
  • Schlussfolgerung
    Daher fordern wir die Einführung von einjährigen, freiwilligen Flächen- und Lasttests für digitale Anwendungen sowie die dauerhafte Beibehaltung von Ersatzverfahren.
  • Lösungsansatz
    Die Vorsitzende der KVB-Vertreterversammlung, Dr. Petra Reis-Berkowicz, hat deshalb eine Petition im Deutschen Bundestag eingereicht, in der eine einjährige Testphase für alle künftigen TI-Anwendungen gefordert wird.

Freundliche Grüße

Dr. med. Petra Bubel,

Bundesvorsitzende
Deutscher Facharztverband e.V.

Back to Top