Über den DFV
über den DFV
...wer wir sind, was, warum und wie wir es tun
Mitglied werden
Mitglied werden
...in einer starken Gemeinschaft!
Service
Service
Juristische Hotline für Mitglieder
Politik
Politik
Die Positionen des DFV
Netzwerk
Netzwerk
Unsere Partner für gute Versorgung

Corona-Epidemie: Zwangsmaßnahmen sind überflüssig und kontraproduktiv!

Kassenärztlichen Vereinigungen müssen sich aber an die Spitze der Bewegung setzen und Versorgungslücken schließen!

Berlin, 16. April 2020 – Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) nimmt zu den Zwangsmaßnahmen des Landes Bayern aufgrund der Corona-Epidemie Stellung!

„Wir niedergelassenen Ärzte sind bislang hochmotiviert und wir stellen uns dem Virus in vorderster Linie. Als erster Schutzwall in der Versorgung sind wir seit mehreren Wochen ohne ausreichende Schutzausrüstung tätig. Wir übernehmen Aufgaben, die eigentlich der öffentliche Gesundheitsdienst zu bewältigen hätte. Anstatt die eigenen, staatlichen Verpflichtungen zu erfüllen, wird der Freistaat Bayerns übergriffig und versucht durch eine Politik mit der Brechstange, Handlungsfähigkeit zu beweisen“, betont Dr. Dirk Heinrich, Vorstandsvorsitzender des SpiFa. „So managt man keine Krise, lieber Herr Söder!“, so Heinrich weiter....

Wenn es Versorgungslücken in der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung gibt, hat diese die Kassenärztliche Vereinigung konsequent und zügig zu schließen. Dafür steht seit Jahrzehnten das System der Kassenärztlichen Vereinigungen. Das Land Bayern sollte daher nicht an der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns vorbei agieren, sondern diese aktiv einbinden!

„Unser Verständnis ist, dass eine Körperschaft des öffentlichen Rechts Freiräume zur Gestaltung der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung benötigt. Die letzten fünf Jahre zeigen aber, dass ein permanenter Eingriff der Politik in die Selbstverwaltung dazu führt, dass sich diese nicht mehr auf ihren Versorgungsauftrag und -aufgaben konzentrieren können.“, so RA Lars F. Lindemann, Hauptgeschäftsführer des SpiFa.

------------------------------------------

www.spifa.de
Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e. V. (SpiFa) ist ein Dachverband fachärztlicher Berufsverbände. Das Ziel des SpiFa ist die Darstellung der übergeordneten Interessen der Fachärzte in Praxis und Klinik sowie deren politische Durchsetzung auf Bundes- und auch auf Landesebene.
Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) setzt sich für die berufspolitischen Interessen der niedergelassenen und in der Klinik tätigen Fachärzte ein.

www.sanakey.de

Die Sanakey GmbH ist Trägerin des gesellschafts- und gesundheitspolitischen Think-Tanks des Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa).

------------------------------------------

 

Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa)

Herausgeber (V.i.S.d.P.):         Dr. med. Dirk Heinrich, Dr. med. Axel Schroeder,
                                               Dr. med. Christian Albring, Dr. med. Hans-Friedrich Spies,
                                               Dr. med. Helmut Weinhart

SpiFa-Hauptgeschäftsführer:   RA Lars F. Lindemann

SpiFa-Pressekontakt:               Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
                                               SpiFa e.V., Robert-Koch-Platz 9, 10115

Back to Top