Kontaktieren Sie uns
07345 - 9336785

Aktuelle Pressemeldungen

Reinhardt: Vorschläge zur Patientensteuerung sind ein entscheidender Paradigmenwechsel

Als „zukunftsweisend“ hat der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, in einer ersten Reaktion das gestern vom Sachverständigenrat Gesundheit an das Gesundheitsministerium übergebene Gutachten zur bedarfsgerechten Steuerung der Gesundheitsversorgung bezeichnet. „Ungeachtet der Tatsache, dass ohne Frage in der Detailbetrachtung aus unserer Sicht auch Kritik an dem einen oder anderen Vorschlag der Gutachter anzubringen ist – […]

Weiterlesen

Informationen

Errichtung einer Wirtschaftlichen Komission für ein modernes Vergütungssystem beim BMG (Stand:Juni 2018) – SpiFa – Download als PDF – Erlass über die Errichtung einer Wissenschaftlichen Kommission für ein modernes Vergütungssystem beim Bundesministerium für Gesundheit (BMG) vom Juni 2018 – Download als PDF – Bundesministerium für Gesundheit – Vorschlag zur Berufung – Download als PDF – […]

Weiterlesen

Pohle: Landesminister haben Chance verpasst, Landarztpraxen für den Ärztenachwuchs attraktiver zu machen

Steigende Finanzreserven der Krankenkassen ermöglichen Entbudgetierung „Die Diskussionen um die Attraktivität der Niederlassung und Engpässen bei Arztterminen könnten eigentlich bald der Vergangenheit angehören, denn dank voller Kassen wäre eine wesentliche Grundvoraussetzung für die Sicherstellung der Versorgung vor allem in der Fläche leicht realisierbar: die entbudgetierte Vergütung ambulanter ärztlicher Leistungen. Doch die Chance, hier ein Zeichen […]

Weiterlesen

Ärzte und Psychotherapeuten warnen vor Risiken der Datenschutz-Grundverordnung

Datenschutz – Die Berufsverbände fordern Augenmaß und warnen vor Überregulierung. Sie unterstützen einen Antrag der Bundestagsfraktionen von Union und SPD, der möglichen Abmahnmissbrauch verhindern soll. Berlin, 22. Juni 2018 – Die „Konzertierte Aktion der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Berufsverbände“ hat heute eine Resolution verabschiedet, in der sie vor einer Überinterpretation der Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) warnt. „Niedergelassene […]

Weiterlesen

Resolution der Konzertierten Aktion der Berufsverbände bei der KBV vom 22. Juni 2018

Keine Überinterpretation der Vorgaben zur Datenschutzgrundverordnung Die ärztlichen und psychotherapeutischen Berufsverbände fordern einen angemessenen Umgang mit der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Zugleich wehren wir uns gegen eine übertriebene Auslegung des Gesetzes und appellieren an die Verantwortlichen, bei der Auslegung der DSGVO mit Augenmaß zu handeln. Wir warnen vor der Gefährdung der medizinischen Versorgung der Bevölkerung, sollten […]

Weiterlesen

Spielräume der GKV jetzt für Versorgungsverbesserung nutzen!

19.06.2018 – Der Deutsche Facharztverband unterstützt den Antrag des Landes Schleswig-Holstein an die Gesundheitsministerkonferenz zur Entbudgetierung vertragsärztlicher Versorgung „Die Budgetierung vertragsärztlicher Leistungen gefährdet und schädigt die ärztliche Versorgung der Bevölkerung Deutschlands nachhaltig.“, sagt Dr. Petra Bubel, Vorsitzende des Deutschen Facharztverbandes (DFV) heute in Berlin. Am 20./21. Juni 2018 tagt in Düsseldorf die 92. Gesundheitsministerkonferenz der […]

Weiterlesen

Mengensteigerung bei Knie-OPs: „Weckruf“ für die Gesundheitspolitik

Bertelsmann-Studie vom 19.06.2018 Berlin, 20.06.2018: In der am 19. Juni 2018 von der Bertelsmann-Stiftung veröffentlichten Studie unter dem Titel „Knieprothesen – starker Anstieg und große regionale Unterscheide“ werfen die Autoren die Frage auf: „Wird vorschnell operiert?“ Dazu beziehen die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU), die Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik (AE), die Deutsche Kniegesellschaft […]

Weiterlesen

Tobis: Wer Ärztinnen und Ärzte in der Fläche halten will, muss geleistete Arbeit auch vergüten

„Die Gesundheitsminister aller Bundesländer sollten erkennen, dass eine wesentliche Grundvoraussetzung für die Sicherstellung der Versorgung vor allem in der Fläche die entbudgetierte Vergütung der erbrachten ärztlichen Leistungen ist.“ Das sagte der Vorsitzende des Hartmannbund-Landesverbandes Schleswig-Holstein, Dr. Mark F. Tobis, angesichts der Ankündigung des schleswig-holsteinischen Gesundheitsministers Dr. Heiner Garg, die Entbudgetierung der ambulanten Versorgung in der […]

Weiterlesen

Wolfram: Faires Auswahlverfahren für alle Bewerber nach Wegfall der Wartezeitquote wichtig!

Die Medizinstudierenden im Hartmannbund begrüßen mit dem KMK-Beschluss den Beginn des Reformprozesses zum Auswahlverfahren: „Schön, dass nun erste Schritte hin zu einem gerechteren Auswahlverfahren gegangen werden“, so Christian Wolfram, Vorsitzender des Ausschusses der Medizinstudierenden im Hartmannbund.   „Nach dem Wegfall der Wartezeitquote ist es nun wichtig, neue gerechte Qualifikationsmöglichkeiten zu eröffnen, die auch Studienanwärtern mit […]

Weiterlesen

Schreckgespenst DSGVO: SpiFa warnt vor übertriebener Auslegung des Datenschutzes

Berlin, 13. Juni 2018 – Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa), fordert die Verantwortlichen auf, die EU-DSGVO nicht zu überdrehen. Versorgung müsse händelbar bleiben. Es sei absurd, wenn Ärzte bei der Zusammenarbeit tonnenweise Papier unterschreiben und Arztpraxen zu Bibliotheken für die Auftragsdatenverarbeitungs-Verträge verkommen. „Ärztliche Tätigkeit ist keine Auftragsdatenverarbeitung“, sagt Lars F. Lindemann, Hauptgeschäftsführer des SpiFa […]

Weiterlesen