Kontaktieren Sie uns
07345 - 9336785

Aktuelle Pressemeldungen

Schreckgespenst DSGVO: SpiFa warnt vor übertriebener Auslegung des Datenschutzes

Berlin, 13. Juni 2018 – Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa), fordert die Verantwortlichen auf, die EU-DSGVO nicht zu überdrehen. Versorgung müsse händelbar bleiben. Es sei absurd, wenn Ärzte bei der Zusammenarbeit tonnenweise Papier unterschreiben und Arztpraxen zu Bibliotheken für die Auftragsdatenverarbeitungs-Verträge verkommen. „Ärztliche Tätigkeit ist keine Auftragsdatenverarbeitung“, sagt Lars F. Lindemann, Hauptgeschäftsführer des SpiFa […]

Weiterlesen

Vertreterversammlung wählt Dr. Gerhard Nordmann zum neuen 1. Vorsitzenden der KV Westfalen-Lippe

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat einen neuen 1. Vorsitzenden: Die Vertreterversammlung wählte heute Dr. med. Gerhard Nordmann, Augenarzt aus Unna, mit großer Mehrheit zum Nachfolger von Dr. med. Wolfgang-Axel Dryden. Dr. Dryden hatte im Februar 2018 erklärt, seinen Vorstandsvertrag zum 31. März 2019 zu kündigen. Damit er bis dahin nicht als „1. Vorsitzender auf […]

Weiterlesen

„Die Selbstverwaltung muss sich bewegen“

Berlin, 5. Juni 2018 – Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands e.V. (SpiFa) zur Diskussion um die Zukunft des G-BA: Quo vadis, G-BA? In der vergangenen Woche hat das Bundesgesundheitsministerium (BMG) drei Reform-Gutachten zur Zukunft des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) und seiner verfassungsrechtlichen Legitimation veröffentlicht. Dazu erklärt SpiFa-Geschäftsführer Lars F. Lindemann am Dienstag in Berlin: „Die Gutachten im […]

Weiterlesen

Infopaket für Praxen: Datenschutz-Grundverordnung; Quelle KBV

2018-03-23_Praxisinformation_Datenschutz_DSGVO 2018-03-23_Datenschutz_Patienteninformation_Muster 2018-03-23_Datenschutz_Checkliste 2018-03-23_Datenschutz_Verarbeitungsverzeichnis_Ausfüllbeispiel 2018-03-23_Datenschutz_Verarbeitungsverzeichnis_Muster

Weiterlesen

Infoschreiben des DFV-Juristen zur DSGVO

DSGVO – Info des DFV-Juristen

Weiterlesen

Hartmannbund erwartet noch in diesem Jahr konkrete Schritte zur Reform der Notfallversorgung

Der Vorsitzende des Hartmannbundes, Dr. Klaus Reinhardt, geht davon aus, dass die Bundesregierung noch in diesem Jahr konkrete Schritte zur Reformierung der Notfallversorgung einleitet. “Der Handlungsdruck ist groß und das für Anfang Juli erwartete Gutachten des Sachverständigenrates „Bedarfsgerechte Steuerung“ ist eine gute Grundlage für erforderliches politisches Handeln“, sagte Reinhardt. Er verwies in diesem Zusammenhang auch […]

Weiterlesen

Roll-out der Telematik-Infrastruktur: Die „sichere Datenautobahn“ – der BER des Gesundheitswesens? 

Von  Dr. med. Karl Ebertseder Unter der damaligen Gesundheitsministerin Ulla Schmidt wurde 2003 im sog. „GKV-Modernisierungsgesetz“ das Projekt einer auf der sog. elektronischen Gesundheitskarte (eGK) basierenden zentralen  Telematik-Infrastruktur (TI) im SGB-V verankert. Das ambitionierte Ziel war, alle  rd. 200.000 niedergelassenen Ärzte, Psychotherapeuten und  Zahnärzte,   rd. 15.000 Krankenhäuser und  rd. 21.000 Apotheken in Deutschland über eine […]

Weiterlesen

Deutscher Ärztetag stellt klar: Kein Freifahrtschein für Fernbehandlung

11.05.2018 Der Deutsche Ärztetag in Erfurt hat den Weg für Fernbehandlungen zwar freigemacht. Einen Freifahrtschein für jedwede Anbieter und Art der Fernbehandlung haben die Ärzte jedoch nicht ausgestellt: Fernbehandlung soll in den Händen der Ärzte bleiben und im Rahmen der bisherigen Versorgungsstrukturen angeboten werden können. Die Freie Ärzteschaft begrüßt diese Klarstellung: „Fernbehandlung soll nicht die […]

Weiterlesen

Schwangerschaftsabbruch: Werbeverbot beibehalten, Beratungs- und Hilfsangebote stärken

Erfurt, 12.05.2018 – Der 121. Deutsche Ärztetag 2018 hat eine Stärkung der neutralen Information, der individuellen Beratung und der Hilfeleistung für Frauen in Konfliktsituationen gefordert. Ärztinnen und Ärzte in Praxen und Kliniken benötigten Rahmenbedingungen, die es ihnen ermöglichen, sich Zeit für die individuelle Beratung ratsuchender Frauen zu nehmen, heißt es in der mit der großer […]

Weiterlesen

#Terminservicestellen #Freiberuflichkeit statt Konzernbildung #Heilpraktiker # Tabakaußenwerbeverbot

Erfurt, 11.05.2018 –  Terminservicestellen sind der falsche Weg, um Wartezeiten auf Arzttermine zu verkürzen. Das betonte der 121. Deutsche Ärztetag in Erfurt. Mit ihren unangemessen hohen Kosten entzögen diese Verwaltungsstellen im Gegenteil dem Gesundheitssystem Mittel, die dann für die Versorgung fehlten. Heute seien bei den Vertragsärzten Arbeitszeiten von 50 Wochenstunden und mehr die Regel. Die […]

Weiterlesen